Tag Archive: Klimaschwindel


In zwei Wochen ist es wieder so weit: Die alljährliche Klimagipfelkonferenz tagt. Man darf gespannt sein, welche Schreckensbilder das Treffen 2012 in Doha, der Hauptstadt des Wüstenstaates Katar, mit sich bringen wird. Weiterlesen

Während das Umweltbundesamt (UBA) -unter seinem Präsidenten Flasbarth- mit immer neuen falschen Behauptungen zum Klimawandel und extremen Forderungen an die Bürger sich einzuschränken aufwartet, bläst man selber im Dessauer Neubau das Geld mit dem Betrieb der Heizung zum Fenster hinaus. Es verbraucht über 50 % mehr als ein konventionelles Gebäude! Ein Gutachten des Bundesrechnungshofes über die Energieeffizienz dieses „ÖKO-Vorbildes“ sagt genau dies…

Weiterlesen

von Torben Grombery –

Im deutschsprachigen Raum droht ein extrem kalter Winter. Dabei hatte uns im Sommer 2000 der umstrittene Wetterfrosch Mojib Latif doch lautstark verkündet, dass wir künftig keinen starken Frost und auch keinen starken Schneefall mehr bekommen würden. Schuld sei die Erderwärmung.


weiterlesen bei: Kopp Online

Weiterlesen

von Torben Grombery –

Im deutschsprachigen Raum droht ein extrem kalter Winter. Dabei hatte uns im Sommer 2000 der umstrittene Wetterfrosch Mojib Latif doch lautstark verkündet, dass wir künftig keinen starken Frost und auch keinen starken Schneefall mehr bekommen würden. Schuld sei die Erderwärmung.


weiterlesen bei: Kopp Online

Weiterlesen

Klimawissenschaft gleicht dem in gewisser Weise – man stelle die Belohnungen und die Katastrophen weit genug in die Zukunft, und dann glaube man daran, dass die Prophezeiungen Wirklichkeit werden. Anders jedoch als der Himmel, den wir vielleicht irgendwann erreichen werden, müssen Klima-Prophezeiungen genügend weit in der Zukunft liegen, um sie nicht testen zu können. Andererseits dürfen sie aber auch nicht zu weit in der Zukunft liegen, um die Rechtfertigung für sofortige Maßnahmen nicht zu verlieren.

Weiterlesen

1. Eine echte Lösung für Amerikas Haushaltsfragen finden
2. Den Arbeitsmarkt ins Lot bringen
3. Die Wohlstandsschere schließen

Und das beste kommt wie immer zum Schluss:
4. Den Klimaschwindel aufrecht erhalten

Weiterlesen

Sandy hat auf bittere Weise das Thema Klimawandel zurück auf die Tagesordnung der Politik gebracht. Selbst die größten Klimazweifler kommen nicht um eine Tatsache herum: Der Hurrikan hat auch deshalb so viel zerstört, weil der Meeresspiegel in hundert Jahren um 30 Zentimeter gestiegen ist.

Kommentar – 05.11.2012
Aha. SZ klärt auf. Klimazweifler sind doof und der Hurrican hat nur deshalb nicht soviel zerstört weil der Meeresspiegel gestigen ist. Dämlicher geht es offenbar nicht mehr.

Weiterlesen

Sandy hat auf bittere Weise das Thema Klimawandel zurück auf die Tagesordnung der Politik gebracht. Selbst die größten Klimazweifler kommen nicht um eine Tatsache herum: Der Hurrikan hat auch deshalb so viel zerstört, weil der Meeresspiegel in hundert Jahren um 30 Zentimeter gestiegen ist.

Kommentar – 05.11.2012
Aha. SZ klärt auf. Klimazweifler sind doof und der Hurrican hat nur deshalb nicht soviel zerstört weil der Meeresspiegel gestiegen ist. Dämlicher geht es offenbar nicht mehr.

Weiterlesen

Hurrikan SANDY – Fanal der Klima-Alarmisten?

Es ist immer wieder interessant, wie sehr Einzelereignisse zum „Beweis“ für den Klimawandel – gemeint ist natürlich AGW – hoch stilisiert werden. Andere Einzelereignisse, wie eine handfeste Kältewelle, werden dagegen tatsächlich als unbedeutende Einzelfälle bezeichnet, was sie natürlich genauso sind wie der Hurrikan SANDY. Sehr gut wird das hier beschrieben.

Weiterlesen

Washington (RPO). Der verheerende Hurrikan Sandy hat die Aufmerksamkeit im US-Wahlkampf auf ein Thema gelenkt: den Klimawandel. So sprach sich etwa New Yorks Bürgermeister Michael Bloomberg für eine Wahl Obamas aus – weil er im Kampf gegen den Klimawandel eine Führungsrolle übernehmen würde.

Weiterlesen

Rund um den Tropensturm „Sandy“ ist eine Diskussion darüber entbrannt, ob die Intensität und Reichweite auch in direktem Zusammenhang mit dem Klimawandel stehen. Für den WWF ist die Verbindung eindeutig: „Wenn die Erde dermaßen über fossile Brennstoffe mit Kohlendioxid aufgeladen wird, dann ist das so wie das Dopen eines Sportlers, der dadurch immer stärker wird“, sagt Karl Schellmann, Klimaexperte der Umweltorganisation.

Weiterlesen

Rund um den Tropensturm „Sandy“ ist eine Diskussion darüber entbrannt, ob die Intensität und Reichweite auch in direktem Zusammenhang mit dem Klimawandel stehen. Für den WWF ist die Verbindung eindeutig: „Wenn die Erde dermaßen über fossile Brennstoffe mit Kohlendioxid aufgeladen wird, dann ist das so wie das Dopen eines Sportlers, der dadurch immer stärker wird“, sagt Karl Schellmann, Klimaexperte der Umweltorganisation.

Weiterlesen

von Ferruccio Ferroni, Dipl. Ing. ETH, Zürich –

Der Ingenieur Ferruccio Ferroni hat mit schweizerischer Gründlichkeit die Energiebilanz der in Deutschland verbauten Photovoltaikanlagen untersucht. Sein Ergebnis ist ernüchternd: Einem Ertrag über (nur rechnerisch erreichbare) 25 Jahre von 1.522 kWh/m2 stehen Aufwendungen von 2.463 kWh/m2 gegenüber.

Weiterlesen

von Martin Klipfel – Freier Journalist –

Himmel, Arsch und Wolkenbruch, wo hat sich die lang ersehnte Erderwärmung verkro­chen? Mäßig bis saukalt das ganze Jahr und in der Wüste schneit es! [1] Verantwortlich für all diese komischen Wetterkapriolen ist natürlich der Klimaschwindel? Ja, denn nach den wissenschaftlichen Erkenntnis der Ökofaschisten-Spinner wird es langfristig gesehen trotzdem wärmer, auch wenn es erst mal kälter wird. Noch bis zum Jahre 2009 wurde mir vom Propagandaministerium, der Blödzeitung, versprochen, dass die Sommer wärmer werden und sechs bis acht Wochen ohne Niederschläge realistisch sind.

Weiterlesen

Auch wenn man es nicht für möglich halten würde, der Anchorman des heute journals „Gutennaabend“ – Claus Kleber hat es in der gestrigen Sendung wieder geschafft, dem bisher gesendeten Unsinn zum Thema Klima noch eine Steigerung zu verpassen. Nein, nicht als Teil der Klamauksendung „heute show“, das war der echte Kleber. Denn er versuchte tatsächlich seine Zuschauer mit neuen Tricks aus der Klimamottenkiste zu verwirren.

Weiterlesen

Die globale Erwärmung endete vor 16 Jahren

Es ist Sonntag der 28.Oktober und ich schaue zum Fenster hinaus und sehe eine verschneite Landschaft wie im tiefsten Winter. Wir erleben einen sehr frühen und ungewöhnlichen Wintereinbruch im Herbst. Interessant ist, auch viele Geschäfte haben ihre Dekoration bereits auf Weihnachten umgestellt und verbreiten Winterstimmung, dabei war ja noch nicht mal Allerheiligen. Erleben wir den Beginn einer Eiszeit?

Weiterlesen

von Edgar Gärtner –

Überall dort, wo Naturschützer mitreden, geht die Artenvielfalt zurück. Und für die Erneuerbaren Energien wird immer blindwütiger die Natur zerstört.

 

Weiterlesen

In der letzten Zeit sind die Themen Raumenergie, Freie Energie, Vakuumfeldenergie, Kalte Fusion usw. immer mehr in den Focus der Öffentlichkeit gerückt. Das liegt unter anderem an den kräftig gestiegenen Strompreisen duch EEG-und Konzernabzocke und auch an der propagierten Angst gegenüber der Kernkraft.  Diese Ängste werden aber in der Regel nicht wegen des Betriebes der KKW’s geschürt, sondern wegen der Endlagerung. Die Endlagerung ist natürlich die schlechteste aller Lösungen. Zum einen gibt es KKW’s der neuesten Generation wo abgebrannte Brennstäbe wieder aufbereitet werden und fast vollständig genutzt werden können, so dass weniger Restmüll überbleibt, zum anderen gibt es die erwiesene Atomschrottvernichtung durch die „Transmutation“. Diese Technik ist kein Schwindel, sondern sogar bewiesen. Viele Menschen sind auch mittlerweile skeptisch gegenüber Sonnenpaddel und Vogelschredder und nutzen vermehrt das Internet wegen der Informationsmöglichkeit zur unterdrückten „Freien Energie“.

Weiterlesen

Wird Strom zum Luxus? Maybrit Illner fragte, ob die Energiewende ein Desaster wird. FDP-Chef Rösler feuerte aus vollen Wahlkampf-Rohren auf Trittin, Photovoltaik-Anlagen und die Öko-Schickeria.

Weiterlesen

Dank Energiewende und Ökostromumlage steigen die Strom- und Heizkosten in Deutschland in den Himmel. Statt den energiepolitischen Unsinn zu stoppen, spendet die schwarz-gelbe Bundesregierung lieber mit einer „neuen“ Energiespar-Broschüre vermeintlichen Trost. Viele Menschen, die nun erst recht jeden Euro zweimal umdrehen müssen, dürften sich sich ob der altbackenen und längst bekannten „Tipps“ von Merkel & Co. verhöhnt fühlen.

Weiterlesen

Energiewende: Bioenergie entpuppt sich als Irrtum

Die Förderung von Strom und Sprit aus Pflanzen entpuppt sich als ökologischer Irrtum. Es gebe weltweit nicht genug Anbauflächen, um sowohl die Bevölkerung zu ernähren, als auch Bioenergie zu produzieren, erklärte das Umweltbundesamt (Uba) am Donnerstag. Die Behörde empfiehlt, langfristig weitgehend auf Bioenergie zu verzichten.

Weiterlesen

Luftverschmutzung der Umweltaktivisten

Was ist der Unterschied zwischen einem wunderlichen Mythos und einem Umwelt-Trugschluss? Wunderliche Mythen sind äußerlich leichtherzige Spinnereien, aber nur zu wahr in ihrem Inneren. Umwelt-Trugschlüsse sind hingegen das genaue Gegenteil. Sie klingen oberflächlich plausibel, verbergen aber hässliche Wahrheiten in ihrem Inneren.

Weiterlesen

Mit dem andauernden Rückgang der Emissionen von Kohlendioxid in den USA könnte man denken, dass die Alarmisten der globalen Erwärmung den Fortschritt feiern. Stattdessen verstärken sie jedoch ihre Angriffe. Diese Zunahme der Angriffe enthüllt, dass das wirkliche Ziel vieler Alarmisten nicht die Reduktion von CO2-Emissionen, sondern stattdessen der Transfer von Wohlstand und Macht von den Individuen zur Regierung ist.

Weiterlesen

Auf Einladung von EIKE und des Liberalen Instituts war der bekannte kanadische Klimaskeptiker Prof. Ross McKIttick am 17.9.12 in Berlin zu Gast. Er lehrt Wirtchaftsstatistik an der Universiät von Guelph Ontario und wirkte maßgeblich – zusammen mit Steve McIntyre- an der Aufdeckung des sog. „Hockeystickbetrugs“ durch den IPCC Autor Prof. Michael Mann mit. Weiterlesen

Vordergründig geht es um energetische Gebäudesanierung, die für Vermieter attraktiv gemacht werden soll. Doch gleichzeitig will die Regierung die Rechte von MieterInnen einschränken. Ihr Argument: Die »Mietnomaden« seien eine ernsthafte Bedrohung für Eigentümer. Verlässliche Zahlen, die das belegen, legten auch die Sachverständigen nicht vor.

Kommentar – 17.10.2012
Das sollte heißen: „Schimmelpilze haben mehr Rechte als Mieter“

Weiterlesen

Klimaschwindel – Seit 16 Jahren gibt es keine Erderwärmung

The world stopped getting warmer almost 16 years ago, according to new data released last week. The figures, which have triggered debate among climate scientists, reveal that from the beginning of 1997 until August 2012, there was no discernible rise in aggregate global temperatures. This means that the ‘plateau’ or ‘pause’ in global warming has now lasted for about the same time as the previous period when temperatures rose, 1980 to 1996. Before that, temperatures had been stable or declining for about 40 years.

Weiterlesen

100 Millionen Beispiele der Absurdität der globalen Erwärmungspropaganda

Es ist die Zeit der Verzweiflung für die Alarmisten der globalen Erwärmung. Das glauben Sie mir nicht? Schauen Sie, was sie derzeit als ihre beste Medienschau hinaus posaunen.

Weiterlesen

Verlogener Weltretter: Al Gore als Heißluftgebläse

von Henning Lindhoff –

Die grüne Ideologie wollte Arbeitsplätze schaffen. Und sie wollte beweisen, wie man mit grüner Technologie Profite machen kann. Sie hat beide Ziele nicht erreicht. Al Gore, Vorreiter solcher Ideen, hat sich nun ganz leise aus diesem Bereich verabschiedet.

Weiterlesen

Weiterlesen

Am 20.9.12 brachte das ZDF im „heute journal“ einen Katastrophenbericht zur diesjährigen Rekord-Schmelze des arktischen Meereises. (s.u.) Die gleichzeitige Rekord-Ausdehnung des antarktischen Meereises wurde hingegen mit Stillschweigen übergangen. Darauf von EIKE und anderen angesprochen, brachte Claus Kleber im ZDF „heute journal“ am 8.10.12 einen Beitrag zu beiden Phänomenen. Und der hatte es in sich. ….
Weiterlesen

Das verpasste Sonnenmaximum: Unser Klima kühlt sich ab

von Andreas von Rétyi –

Auf der Sonne geschieht derzeit Merkwürdiges. Nach einem ungewöhnlich ausgedehnten Minimum zeigte sie einige Aktivität, doch jetzt wird es wieder ruhig auf unserem Stern. Hat sich das längst erwartete Maximum bereits ereignet? Driftet die Sonne in eine anhaltende Ruhephase? Dann könnte es auf der Erde wieder kühler werden. Die Anhänger der These von der Erderwärmung hören das nicht gerne.

 

 

Weiterlesen

Am 26.9.12 wurde anlässlich der Vollversammlung der UN in in New York eine neue Schreckensstudie zum Thema Klimawandel vorgestellt. Hinter dieser Studie steckt eine ominöse Organisation namens DARA. Die betreibt die Website Climate Vulnerability Monitor . Weiterlesen

von Martin Klipfel – Freier Journalist –

Ich habe die Nase voll von diesem „sauberen“ Geschäft, und deshalb trenne ich mich nun von meiner „Dreckschleuder“. Wer hat Interesse an meinem Fiat Punto? Die Dreckskarre ist gerade mal etwas über 3 Jahr alt, aber der wirbelt deutlich zu viel Staub auf! Deshalb gibt es nur 2 Möglichkeiten: Verkauf oder ab in die Schrottpresse! Ich mache mir auf jeden Fall die Hände nicht mehr schmutzig und tu was für die Umwelt! Ich steig auf’s Fahrrad um und melde mich im Schwarzwaldverein bei den Wandervögeln an. Meine Kinder können stolz auf mich sein, denn damit rette ich die Welt.

 

Weiterlesen

Ein Bundestagsbericht hält grüne Technologien für unzureichend. Das Einsparpotenzial werde durch Mehrverbrauch aufgefressen. Beispiel Energiesparlampe: Das Licht brennt länger, weil es weniger kostet.

Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: