Tag Archive: Bildung


von Martin Klipfel Freier Journalist –

Warum das System nicht zu retten ist! Die Antwort findest Du in den Bilanzen, genauer gesagt in der „Passiva“ oder bei Deinem ge­sunden Menschenverstand — sofern Du einen hast. Ruhig, ruhig, ganz ruhig, tief durchat­men, ich meine es doch gut mit Dir, denn ich gehe davon aus, dass bei Dir noch alles in Ord­nung ist und Du meinen Worten folgen kannst!

Hart, aber herzlich, aber ich bin mir sicher, dass trotz meiner einfühlsamen Worte Dein Wissens­durst nicht getrübt ist und Du nun begierig auf neue Erkenntnisse aus bist! Deshalb Spaß beiseite, denn nun kommt der „Ernst“ – der Martin, und der Martin M. Luder erklärt Dir nun die Buchhaltung der Banken. Ich zeige Dir, warum das Finanzsystem nicht mehr zu retten ist.

Wo war ich stehengeblieben? Ach ja bei „Passiva“. Dort, auf der Passiva-Seite, liegt das große Übel. Bisher konzentrierten sich die Massenmedien immer auf die Gier amerikanischer Kreditnehmer und auf Unmengen von Credit Swaps sowie auf anderen Mistpapieren. Das ist die eine Seite der Medaille, und in der Bilanz wird das in der „Aktiva“ abgelegt.

Ganz schön blöd, aber die wirklich große Bedrohung findest Du in der „Passiva“. Dort droht uns noch viel größeres Ungemach, denn in diese Spalte der Bilanz notiert der Gangster, der Bänker, u.a. auch die Verbindlichkeiten gegenüber den Sparern. Um das etwas besser zu verstehen, hier ein klei­ner Ausflug in die Buchhaltung der Finanzmafia. Zu den Grundregeln gehört es, dass die Bilanz­summe der Aktiva und der Passiva identisch sein muss – eine ausgeglichene Bilanz halt. Das be­deutet in der Praxis, dass die Verbindlichkeiten gegenüber den Sparern nur dann erbracht werden können, wenn auf der Gegenseite immer mehr Kredite vergeben werden.

Zur Sicherheit wiederhole ich den Satz, denn diesen Satz solltest Du Dir unbedingt auf der Zunge zergehen lassen! Also nochmal: Das bedeutet in der Praxis, dass die Verbindlichkeiten gegenüber den Sparern nur dann erbracht werden können, wenn auf der Gegenseite IMMER MEHR KREDI­TE vergeben werden! Frage: Ist bei Dir jetzt der Groschen gefallen? Ich höre ein klares „Ja“, und Du meinst: „Die Sache muss doch schiefgehen?!“

Schön, gute Antwort, aber bitte verfalle nun nicht in Hektik! Kein Grund zur Panik, denn Dein Er­spartes ist in Sicherheit. Das Scheingeld, die Geldscheine lagern in großen Tresoren bei der Bank. Darauf kannst Du Dich verlassen! Bitte glaub mir, und wenn nicht mir, dann vertraue halt der Mer­kel. Sie hat es doch versprochen, aber wie es mit der deutschen Sprache so ist, kann man ein Ver­sprechen so oder so deuten. Ich denke mir, sie hat sich versprochen – es war ein Versprecher! Was, Du traust noch immer dieser schrägen Tante und beziehst Dich dabei auf ihren Sprechdurchfall vom Oktober 2008, wo sie sich so äußerte:

„Und wir sagen den Sparern und Sparerinnen dass ihre Einlagen sicher sind. Auch dafür steht die Bundesregierung ein.“ [1]

Das war vor 4 Jahren und nun zolle ich der bunten Kanzlerin Respekt – ich verneige mich – , denn sie hat ihr Wort gehalten. Die Ersparnisse sind in Sicherheit. Kleiner Wermutstropfen: Der Zugriff auf Dein Erspartes liegt nun in anderen „guten“ Händen. Es liegt bei der Hochfinanz, bei den edlen Geldverleihern, bzw. bei ihren Hintermännern, und deshalb kannst Du Dir Deine Altersvorsorge demnächst an den Hintern tackern!

Was, das glaubst Du nicht? Okay, dann wird es höchste Zeit Deine Bank einem Stresstest zu unter­ziehen und das geht so: Du lässt Dir noch heute vom Geldinstitut Dein Sparguthaben in bar ausbezahlen, und alle Deine Freunde und meine Leser machen Dir das nach. Hui, das lass mal lieber bleiben, denn wenn das alle in die Tat umsetzen, dann muss, wegen der geringen Liquidität Deiner Geldaufbewahrungsfirma, der Bankschalter schließen! Umgangssprachlich wird so was als Konkurs bezeichnet.

Okay, die Feststellung „Merkel hat mich belogen“ wird Deinen Zustand beim Untergang des Systems nicht verbessern. Mach Dir doch nichts vor, denn dies war doch abzusehen, „denn man kann sich nicht darauf verlassen, was vor den Wahlen gesagt wird auch nach den Wahlen gilt …“ [2] Diese Aussage bezog sich zwar auf Wahlen, aber gilt natürlich auch bei allen anderen Sprechdurchfällen von bunten Popo-litikern.

Nun bleibt zum Schluss lediglich die Feststellung, dass der Ausgleich von Aktiva und Passiva auf tönernen Füßen steht, und dass am Ende dieses Spiels der Systemcrash unausweichlich ist, auch wenn das Merkel weiterhin Gegenteiliges behauptet. Ja, das kann nicht mehr lange gutgehen, denn wie Du mittlerweile weißt, sind viele Kredite notleidend, und um diese Not zu lindern, pumpen die Staaten der Welt unermüdlich neues Geld ins Bankensystem. Ja, ins Banken- sowie in das Versiche­rungssystem, nur bei Dir und bei mir kommt von diesen Segnungen gar nichts an. Bei uns gilt wei­terhin das Motto: Sparen, Gürtel enger schnallen und im Hamsterrad noch schneller strampeln.

Komisch, trotz all unser Mühen und Anstrengungen wird seltsamerweise in immer kürzeren Abstän­den noch mehr Geld gebraucht. Woran mag es liegen? Ist das vielleicht dem Zinseszinssystem ge­schuldet? Na klar, ein ganz fettes „JA!“ und dies wird am Tag des Untergangs auch dem letzten Hinterwälder klar! Dieses verfluchte Teufelswerk, das nur ganz wenige Menschen verstehen, ist und bleibt die Ursache für Pleiten, Pech und Pannen – für das ganze Elend auf dieser Welt! Verstehst Du das? Nein, und das ist gut so meint Henry Ford, denn 

„Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh.“ [3]

Noch tappt die Masse im Dunkeln, aber es ist nicht zu leugnen: Heute stehen wir am Abgrund, aber vielleicht sind wir morgen schon einen Schritt weiter? Das sei Ferne, denn es läuft doch alles wie geschmiert – die Schuldenorgie ist noch nicht am Ende! Noch gibt es Gläubiger, denen man trauen bzw. weitere Schulden aufhalsen kann. Vornehmlich genießt die BRD-GmbH den Ruf die Welt zu retten. Am deutschen Volk muss wohl ein weiteres mal die Welt genesen? Und so wird weiterhin, bis zum bitteren Ende, ein Schweinestaat nach dem anderen mit Fiat-Money zugeschüttet. Nur blöd, denn was heute in der „freien“ Presse noch als „gerettet“ hochgejubelt wird, steht morgen schon, mit der Bitte um eine weitere Milliarden-Euro-Spritze, wieder vor der Tür. Und was sagt uns das? Ganz einfach: Der unendliche Rettungsschirm hat ein Verfallsdatum! Er hat so viele Löcher wie ein Schweizer Käse! Die Bilanzen der Banken sind in einer absoluten Schieflage – ein Ausgleich von Aktiva und Passiva bleibt eine Illusion von unaufgeklärten Schlafschafen.

Es bleibt dabei: DAS SYSTEM IST NICHT MEHR ZU RETTEN! So, und nun spreche ich zum Abschluss ein Gebet:

Lieber Gott im Himmel , oder wo immer Du auch wohnst, lass es krachen! Erlöse uns von dem bösen Zinseszinssystem und erschaffe bei Deinen Zweibeinern ein neues Bewusstsein. Gib dem Plan „B“ von Andreas Popp oder einer Gold gedeckten Währung eine Chance! AMEN!

In diesem Sinne verbleibe ich, mit lieben Grüßen, Dein Martin M. Luder (info(at)lefpilk.de)

 

Weiterverbreitung des Artikels nur mit ausdrücklicher Genehmigung durch Martin Klipfel

Video – Andreas Popp – Vortrag in Memmingen, September 2012

Weiterlesen

Reinkarnation – Über 3.000 Fälle sprechen Bände!

von Martin Klipfel – Freier Journalist –

Ja, Du hast richtig gelesen! Über 3.000 Fälle von Wiedergeburten [1] auf dieser Erde sind mittlerweile dokumentiert und für die Ewigkeit festgehalten. Der „Papst“ unter den Forschern ist eindeutig Ian Stevenson, der auf beeindruckende Art und Weise Reinkarnationsfälle zu­sammengetragen hat und somit das gesamte abendländische Weltbild ad absurdum geführt hat. Trotzdem passen seine Beweise noch immer nicht in das etablierte wissenschaftliche Weltbild, denn was man mit technischen Geräten nicht messen oder wiegen kann, ist laut gän­giger Meinung, der so genannten Experten, nicht wahr. 

Weiterlesen

Das Infoportal hat eine Menge von Lehrern unter seinen Besuchern. Einige haben mir gegenüber beklagt, daß das Unterrichtsmaterial für den Sozialkundeunterricht nicht besonders geeignet ist. Da hat nun der Bundeswirtschaftsminister die Bundesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT gegründet.
Weiterlesen

Besitz, in einer Welt ohne Geld!

Wetten, die Meisten von Euch denken, Besitz ohne Geld geht nicht! Und ich sage Euch es geht! Was ist schon Besitz? Wer besitzt denn wirklich etwas? Wir kommen nackig auf diese Welt und genauso verlassen wir sie wieder. Also besitzen wir nichts! Kleine Test? Schließe Deine Augen und das was Du jetzt siehst, das besitzt Du tatsächlich. Ich wette es ist Nichts. Dies betrifft allerdings nur den materiellen Besitz, denn wir besitzen etwas sehr wertvolles unser Leben! Das Leben ist das einzige was uns wirklich gehört und nur das sonst nichts. Warum aber gehen wir mit diesem kostbaren Besitzt so fahrlässig um?

Weiterlesen

Der Schweizer Unternehmensberater und Visionär Andreas Koch wird an diesem Abend sein neues Buch „Selbstevolution“ erstmals in Deutschland vorstellen. Dabei wird er nicht nur über das Kernanliegen des Buches berichten, sondern auch über die spannenden Hintergründe, die zu dessen Entstehung führten.

Weiterlesen

Straßburg (ots) – Nach dem großen Erfolg der weltweiten Initiative „Why Democracy? – Demokratie für alle?“ (2007), folgt Ende November 2012 das Crossmedia-Projekt „Why Poverty? Armut – eine globale Herausforderung“. Initiatoren des Projekts sind wie schon bei „Why Democracy?“ die NGO Steps International und eine Gruppe von öffentlich-rechtlichen Sendern, darunter die BBC, das dänische Fernsehen DR, ZDF, ARTE, NHK aus Japan und SVT aus Schweden.

Weiterlesen

Straßburg (ots) – Nach dem großen Erfolg der weltweiten Initiative „Why Democracy? – Demokratie für alle?“ (2007), folgt Ende November 2012 das Crossmedia-Projekt „Why Poverty? Armut – eine globale Herausforderung“. Initiatoren des Projekts sind wie schon bei „Why Democracy?“ die NGO Steps International und eine Gruppe von öffentlich-rechtlichen Sendern, darunter die BBC, das dänische Fernsehen DR, ZDF, ARTE, NHK aus Japan und SVT aus Schweden.

Weiterlesen

Martin Klipfel – Reinkarnation – Glauben oder Wissen?

von Martin Klipfel – Freier Journalist –

Ich behaupte: Die Reinkarnation ist eine Tatsache! Ja, und Fakt ist, dass ich, der Martin, die Reinkarnation von Martin Luther bin oder was meinst Du, warum ich meine Meisterwerke unter dem Pseudonym Martin M. Luder veröffentliche? Ganz ruhig, entspann Dich, schrei nicht so laut! Ich verstehe ja, dass Dir die Reinkarnationslehre zuwider ist, denn schließlich riecht dieses Thema nach Esoterik, und da schrillen bei Dir die Alarmglocken. 

Weiterlesen

von Martin Klipfel – Freier Journalist –

Malaria, auch ’ne böse Krankheit so wie Aids? Vielleicht so schlimm wie Schweinegrippe, Aids oder wie die Krankheit „Kinder in die Welt setzen“? Diese Frage beschäftigt mich gerade, denn ich plane – so Gott will und das System 2012 noch am Leben ist – mit meinem Schatz den Jahresurlaub in der Dominikanischen Republik. Dort erwarten uns traumhafte Strände aber auch albtraumhafte Krankheiten. Weiterhin wird im Beipackzettel des Reiseprospekts auf andere Gefahren hingewiesen. Hatschi, Gesundheit – entschuldige bitte, ich musste gerade niesen, denn die Sache stinkt mir.

Weiterlesen

So wie es aussieht fällt die Sendung ins Wasser. Der Live-Stream ist nicht erreichbar.

Die Übertragung kann man hier verfolgen. Zur Facebookveranstaltung geht es hier lang

In der kommenden Radiosendung (6.11.2012 – 19 Uhr) mit Dr. Otmar Pregetter wird ein Wirtschaftsexperte sich im Gespräch mit Jungle Drum Radio kritisch auseinandersetzen mit unserem Geldsystem und unserem politischen Gefüge.

Weiterlesen

So wie es aussieht fällt die Sendung ins Wasser. Der Live-Stream ist nicht erreichbar.

Die Übertragung kann man hier verfolgen. Zur Facebookveranstaltung geht es hier lang

In der kommenden Radiosendung (6.11.2012 – 19 Uhr) mit Dr. Otmar Pregetter wird ein Wirtschaftsexperte sich im Gespräch mit Jungle Drum Radio kritisch auseinandersetzen mit unserem Geldsystem und unserem politischen Gefüge.

Weiterlesen

Die Übertragung kann man hier verfolgen. Zur Facebookveranstaltung geht es hier lang

In der kommenden Radiosendung (6.11.2012 – 19 Uhr) mit Dr. Otmar Pregetter wird ein Wirtschaftsexperte sich im Gespräch mit Jungle Drum Radio kritisch auseinandersetzen mit unserem Geldsystem und unserem politischen Gefüge.

Weiterlesen

Wie Banken die Welt verschlingen

Otmar Pregetter im Gespräch – Leser der Intelligence sind mit den aufklärenden Beiträgen und konkreten Vorschlägen von Otmar Pregetter bestens vertraut. Heute Dienstag, um 19:00 Uhr, haben Sie die Möglichkeit, ihm live zuzuhören. Wie funktioniert Geldschöpfung wirklich?

Weiterlesen

Liebe Leser. Anbei findet man ein 21- seitiges E-Book des Autoren Heinrich Dreier. Es ist wirklich sehr interessant geschrieben. Es darf auch kostenlos weiterverbreitet werden.

Hier ist der Link zur PDF-Datei

Weiterlesen

Getreu dem Motto “Du musst deinen Feind kennen” kaufte ich gestern spontan die neue Welt der Wunder, nachdem ich das Cover gesehen hatte. Der Aufmacher war “Die gefälschten Attentate der Geschichte”. Neben Bin Laden, den Kennedys und 9-11 wurden auch kurz die Themen Gladio und MKULTRA aufgegriffen.

Weiterlesen

Getreu dem Motto “Du musst deinen Feind kennen” kaufte ich gestern spontan die neue Welt der Wunder, nachdem ich das Cover gesehen hatte. Der Aufmacher war “Die gefälschten Attentate der Geschichte”. Neben Bin Laden, den Kennedys und 9-11 wurden auch kurz die Themen Gladio und MKULTRA aufgegriffen.

Weiterlesen

Analyse: Briten sind die größten Kriegstreiber der Geschichte

Beim Wort “Krieg” fällt den meisten Menschen zuerst Deutschland ein, oder vielleicht auch die USA oder Israel. Die Hauptkriegstreiber der Menschheitsgeschichte sind aber zweifellos die Briten. Ganze 90% aller Länder der Welt wurden schon von britischen Truppen überfallen. Platz 2 der Kriegstreiber ist Frankreich und gleichzeitig das Hauptopfer der Briten.

Weiterlesen

Druckausgaben – Stimme und Gegenstimme der AZK
Ausgaben 444546

Weiterlesen

Weiterlesen

Die Goldwährung und ihre Gegner (Teil 1 und 2)

Einleitung: Am 26. Oktober 2012 erschien auf SPIEGEL ONLINE der Beitrag “Die Gold-Michel vom Rechnungshof” von Wolfgang Münchau. Darin kritisiert er die Forderung des Bundesrechnungshofes nach Überprüfung der deutschen Goldreserven und bezeichnet die Goldbarren der Deutschen Bundesbank als “irrelevant”. Es gäbe, Münchau weiter, keinen “größeren Giftstoff als dieses Edelmetall, das der Weltwirtschaft die „Große Depression“ in den dreißiger Jahren bescherte”.

Weiterlesen

Gefunden bei Politaia

Weiterlesen

Weiterlesen

Video – Die Rheinwiesenlager

Weiterlesen

von Udo Ulfkotte –

Nirgendwo in Europa wächst die Zahl der Analphabeten so schnell wie in Deutschland. Zugleich gehen Deutschland die Erfinder aus.

Unschöne Nachrichten werden von Politik und Medien häufig verdrängt. Und so schaffte es die Meldung, nach der es in Deutschland immer weniger Erfinder gibt, nicht in die Medien.

Weiterlesen

Weiterlesen

von Martin Klipfel – Freier Journalist –

8. Mai 1945, der Tag der Befreiung? Nach Kriegsende am 8. Mai 1945 wurden deutsche Soldaten, Kranke aus Hospitälern, Amputierte sowie querbeet „Gemüse“ (Zivilisten) aus allen Altersklassen auf Lastwägen zusammengepfercht, an den Rhein gekarrt und dann dort, wie Müll, auf die Wiese gekippt. [1] Prost Mahlzeit – schöne Sauerei! Die Dreckspatzen, die so liebevoll mit der Bevölkerung umgingen, nannte man damals „Befreier“ – heute übrigens leider auch noch. Da hatten sich diese Herrschaften echt mit Ruhm besudelt und so wurde mit dieser heldenhaften Tat dem deutschen Volk der Nationalsozialismus ausgetrieben – erst mal „gut so“.

Weiterlesen

Der Mensch steht an der Schwelle zur vollständigen Versklavung. Soziale Netzwerke im Verbund mit Suchmaschinen und dem Trend zur vollständigen Digitalisierung auf der einen Seite, sowie immer leistungsfähigere und kleinere Chips auf der anderen Seite sind der ideale Nährboden auf dem das Know-How der Neurologie, Robotertechnik und Nano-Technologie gedeihen kann. Der Mensch wird schon in Kürze digital upgedatet.

Weiterlesen

Weiterlesen

Weiterlesen

dollar-wake-up Dieser Artikel ist die überarbeitete Fassung von Brigitta Riedmüller’s Veröffentlichung vom 06.07.2006 und basiert auf der Originalfassung von Stephen Lendman, Chicago eine Weiterverbreitung im möglichst großen Stiel steht nichts im Wege und würde begrüßt werden!

Vor einigen Jahren las ich William Greiders exzellentes Buch von 1987 über das Federal Reserve System und wie es funktioniert. Es war detailiert und ausführlich und ließ sich wunderbar und informativ lesen, mit der Ausnahme der Lösung die er für dieses riesen Problem vorgeschlagen hat. Sein Lösungsvorschlag war zu ängstlich.

Weiterlesen

Weiterlesen

von Martin Klipfel – Freier Journalist –

Himmel, Arsch und Wolkenbruch, wo hat sich die lang ersehnte Erderwärmung verkro­chen? Mäßig bis saukalt das ganze Jahr und in der Wüste schneit es! [1] Verantwortlich für all diese komischen Wetterkapriolen ist natürlich der Klimaschwindel? Ja, denn nach den wissenschaftlichen Erkenntnis der Ökofaschisten-Spinner wird es langfristig gesehen trotzdem wärmer, auch wenn es erst mal kälter wird. Noch bis zum Jahre 2009 wurde mir vom Propagandaministerium, der Blödzeitung, versprochen, dass die Sommer wärmer werden und sechs bis acht Wochen ohne Niederschläge realistisch sind.

Weiterlesen

Leserzusendung – vielen Dank

Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: