Category: Uncategorized


weiterlesen bei: www.antizensur.de

 

Weiterlesen

weiterlesen bei: www.antizensur.de

Weiterlesen

weiterlesen bei: www.antizensur.de

 

Mehr als 2000 Menschen sind auf der Flucht nachdem eine massive Explosionsserie in einem Munitionsdepot sie aufgeschreckt hatte. In dem Arsenal stehen nach offiziellen Angaben 489 Waggons mit Granaten.

Weiterlesen

Bittere Niederlage für die Tyrannen im Weissen Haus und Pentagon – Bürgerrechtler, Journalisten, Schriftsteller und Aktivisten verklagten Präsident Obama, Verteidigungsminister Leon E. Panetta und das US-Verteidigungsministerium zum einheimischen Anti-Terrorgesetz.

Weiterlesen

Reif, Schnee und vereiste Autoscheiben – und das Mitte Mai: So kalt wie in der Nacht auf Donnerstag war es an einigen Orten in der Schweiz um diese Jahreszeit seit mehr als 30 Jahren nicht mehr.

Weiterlesen

Britische Forscher planen mit Unterstützung der Regierung nach Angaben der Zeitschrift Technology Review im Oktober 2011 ein völlig sinnentleertes Experiment – SPICE (Stratospheric Particle Injection for Climate Engineering), das als ein weiterer vorbereitender Baustein zur Zerstörung der Flora und Fauna der Erde durch Vergiftung der Atmosphäre beiträgt.

Weiterlesen

Zwei Millionen Deutsche rauchen E-Zigaretten. Aber was nehmen sie da überhaupt in den Mund? Eine sanfte Alternative für Raucher oder krebserregendes Teufelszeug? Ein Überblick über den Stand der Erkenntnisse

Weiterlesen

Überraschende Wende: Das mysteriöse Objekt, bei dem Enthusiasten ein Alien-Raumschiff wittern, ist einem Zeitungsbericht zufolge von einer weiteren Raumsonde gefilmt worden. Die Nasa soll die Bilder wegen Geheimhaltung eilig gelöscht haben.

Wie die russische Tageszeitung „Komsomolskaja Prawda“ berichtete, wurde das Ufo nahe der Sonne am 3. Mai vom amerikanischen Solar Dynamics Observatory (SDO) fotografiert. Das Objekt sei ab 13:19 Uhr UTC zu sehen gewesen. Dann habe die Nasa die Bilder von ihrer Webseite entfernt.

weiterlesen bei: Die Stimme Russlands

In Dschungel im Norden Guatemalas ist unter Trümmern einer Stadt, die seinerzeit den Maya angehörte, haben Archäologen ein weiterer Kalender der Zivilisation entdeckt. Es wird vermutet, dass dieser Fund die älteste geschriebene Zeitrechnung sei, die je entdeckt wurde.
Allerdings gibt es diesmal keine Hinweise, dass dieses schon so bald Tatsache werden soll. Laut dem Fund werde die Welt noch mindestens 7.000 Jahre bestehen.

weiterlesen bei: Stimme Russlands

Unbekanntes Seeungeheuer agiert vor Kamera

Ein geheimnisvolles Ungeheuer aus Meertiefen, dessen Herkunft bisher niemand bestimmen kann, hat eine Tiefwasserkamera überfallen, die im Ozean den Zustand der Meerströmungen überwacht.

Weiterlesen

Neu entdeckter Maya-Kalender widerlegt angeblichen Weltuntergang. Der neue Kalender, welcher bis weit ins achte Jahrtausend reicht, widerlegt den angeblichen Weltuntergang im Dezember 2012.

In Guatemala haben US-amerikanische Forscher in der Ruinenstadt Xultun den ältesten bisher bekannten Maya-Kalender entdeckt, der bis weit ins achte Jahrtausend reicht und somit den angeblichen Weltuntergang im Dezember 2012 außer Kraft setzt. „Warum sollten sie mit diesen Zahlen rechnen, wenn die Welt schon in diesem Jahr vor dem Ende stünde?“, fragte ein Forscher der Colgate Universität im US-Bundesstaat New York.

weiterlesen bei: MMnews

In der Antarktis könnte es in den nächsten Jahrzehnten eine verheerende Kettenreaktion geben. Das zweitgrößte Schelfeis am Südpol droht bis zum Ende dieses Jahrhunderts instabil zu werden. Denn der Klimawandel lenkt eine warme Meeresströmung im Südpolarmeer so um, dass sie die Unterseite dieser Eisdecke unterspült, warnen Forscher. Ein gigantischer Eisrutsch wäre die Folge.

Weiterlesen

Essen – Deutschlands zweitgrößter Energiekonzern RWE leidet weiter unter dem Atomausstieg und einer schwächeren Nachfrage in Europa. Die Essener wollen dennoch weiterhin das Vorjahresergebnis halten.In den ersten drei Monaten sackte der Umsatz leicht um 1,0 Prozent auf 15,59 Milliarden Euro ab.

Weiterlesen

Die Befürchtungen haben sich bestätigt: Russlands modernstes Passagierflugzeug Superjet 100 ist beim Werbeflug in Indonesien abgestürzt. Rettungskräfte haben das Wrack gesichtet – keiner der 50 Menschen an Bord überlebt.

Weiterlesen

USA: FBI will Zugang zu Facebook und Co.

In einer neuen Initiative fordert das FBI von grossen Internetfirmen wie Yahoo oder Facebook bessere Möglichkeiten zur Kontrolle der dort verfassten Beiträge. Die US-Bundespolizei erhofft sich durch diese eingebauten Hintertüren eine stärkere Überwachungsinstanz für illegale Aktivitäten.

Weiterlesen

Die Anzahl der Eingriff-Stunden, u. a. um vorhandene oder unmittelbar bevorstehende Überlastungen der Stromnetze zu beheben, stieg in einigen Gebieten um bis zu 30 800 %.

Weiterlesen

von Laura Küchler –

Es ist eine einzige Katastrophe: Eine internationale Aktivistengruppe hat für eine Petition fast eine Million Unterschriften gesammelt, um endlich die hochgiftigen Chemikalien vom Markt zu kriegen, die seit Jahren die Bienenbestände weltweit drastisch dezimieren. Doch die verantwortlichen BAYER-Hauptaktionäre scheren sich einen feuchten Kehricht drum: Die Abstimmung auf der Jahreshauptversammlung fiel zugunsten der Weiterführung der Produktion von Neonicotinoiden aus. Das bedeutet das Todesurteil für weitere Milliarden von Bienen,unheilvolle Folgen für das Leben des Menschen sind vorprogrammiert.

weiterlesen bei: Kopp Online

Finanzkrise paradox: Der verstaatliche Hypothekenfinanzierer Freddie Mac muss Finanzhilfen von der US-Regierung beantragen, um eine Dividende an der Staat zu bezahlen. Dabei geht es um 19 Millionen Dollar Steuergelder

Weiterlesen

Ist Alzheimer anstreckend?

Ist der Morbus Alzheimer ansteckend? Dieser schreckliche Verdacht wird schon seit einiger Zeit von Wissenschaftlern diskutiert. Neuere Studien haben ihn jetzt erhärtet. Was steckt dahinter? Ein Blick auf den Stand des Wissens.

Weiterlesen

Wie Forscher die Batterie neu erfinden

Transparent wie eine Folie, auf Papier gedruckt oder in Textilien gewebt: Forscher sind dabei, die Batterie neu zu erfinden. Das wird die Vernetzung des Alltags beschleunigen – und neue Arten von Handys, Tablets und Sensoren ermöglichen.

Weiterlesen

Riesiger Feuerball über Nevada und Kalifornien

von Andreas von Rétyi –

Am Sonntagmorgen kurz vor acht Uhr durchzuckte ein heller Lichtblitz den Himmel der westlichen Vereinigten Staaten. Über eine Strecke von rund 1.000 Kilometern konnte das Phänomen deutlich verfolgt werden – der strahlende Feuerball zog einen grünlichen Schweif hinter sich her und löste ein Donnergrollen aus, das Häuser erzittern und Alarmanlagen in Autos aufheulen ließ. Allem Anschein nach war ein ungewöhnlich großer Meteor in die irdische Atmosphäre eingetreten und dort explodiert.

Weiterlesen

Schlechte Nachrichten für Europas Konjunktur. Impulse kommen laut dem neuen Einkaufsmanagerindex nur noch von den deutschen Dienstleistern. Die Industriefirmen erleben dagegen europaweit und auch in Deutschland einen Einbruch.

Weiterlesen

Nach dem Scheitern der Spar-Verhandlungen mit Geert Wilders wird der niederländische Premier Mark Rutte am Montag voraussichtlich Neuwahlen ankündigen. Das könnte dem Land das Triple-A kosten – und der Eurozone noch mehr Ärger bescheren.

Weiterlesen

Eine neue Eiszeit ist unvermeidlich, sie tritt aber frühestens in 10 000 Jahren ein. Dies teilte Wladimir Lipenkow, Mitglied der russischen Expedition zum zigmillionen Jahre alten Antarktis-See Wostok, am Freitag bei einem Treffen von Ministerpräsident Wladimir Putin mit Polarforschern mit.

Weiterlesen

Von GABRIELE PARUSSINI
PARIS — Als am Sonntag morgen um acht Uhr die Wahllokal öffneten, war den meisten der knapp 44 Millionen Wahlberechtigen in Frankreich klar, dass von den zehn Kandidaten, die sich um das Amt des Präsidenten bewerben, nur zwei wirklich mit Chancen ins Rennen gehen.

Weiterlesen

Washington (IRIB) – Die „Washington Times“ hat den Afghanistankrieg als „nationalen Alptraum“ bezeichnet und erklärt, die USA habe in diesem Krieg eine Niederlage erlitten.

Designänderung bei Antizensur

Um die Übersichtlichkeit der Startseite zu verbessern wurde in den letzten Tagen etwas herumexperimentiert. Dieses bitten wir zu entschuldigen. Das Design bleibt bis auf weiteres erst mal so. Dummerweise gibt es beim WordPress Blog und bei der WordPress Software die auf externen Servern betrieben wird fast kaum identische Designs, so dass auf Antizensur.de und Antizensur.wordpress nun unterschiedliche Designs zum Einsatz kommen. Die Artikel erscheinen nun nicht mehr als „Ganzes“ auf der Startseite, sondern können durch anklicken aufgeklappt werden. Das sollte für die Übersichtlichkeit nun etwas besser sein.

Kommentar admin – 18.04.2012

Das Geld ging hauptsächlich an deutsche und französische Banken. Das Geld pro Kopf umzurechnen ist eine absolute Frechheit.

…Griechenland ist bislang mit 380 Milliarden Euro internationaler Hilfe vor der Staatspleite bewahrt worden. Umgerechnet auf die Einwohner Griechenlands entspricht das 33.600 Euro pro Kopf…

…Der bekennende Ex– Maoist Barroso vergleicht die „Griechenlandhilfe mit dem Marshallplan nach dem 2. Welktkrieg. Diese habe damals 2,1 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) der Empfängerländer betragen – bei Griechenland summiere sich die Unterstützung auf 177 Prozent des BIP…

weiterlesen bei: n-tv

Der Verkauf von Solarstrom könnte dem Schuldenstaat Griechenland Milliarden bescheren. Für den Export fehlen aber die Leitungen. Athens Energieminister will das Problem mit einem Kunstgriff umgehen.

weiterlesen bei: WON

So allmählich wird wohl einigen Leuten klar, dass es mit einer Stromversorgung wie im Mittelalter keine Zukunft der industriellen Nationen geben wird. Mit Propellern und Sonnensammlern lässt sich eben eine Versorgungssicherheit genausowenig gewährleisten wie sich Licht mit Säcken in ein Rathaus ohne Fenster tragen lässt.

weiterlesen bei: crash-news.com

Kaum erklärt sich Berlin bereit, mehr Geld für Europas Rettungsschirm herzugeben, wird eine noch höhere Aufstockung gefordert. Die Medien bezweifeln, dass sich die Märkte von den Riesenbeträgen beeindrucken lassen.

weiterlesen bei: Handelsblatt

Kommentar admin – 11.04-2012

EZB – bitte übernehmen. Auf ein paar Billionen mehr oder weniger kommt es ja nun nicht mehr an. Italien und Frankreich werden in Kürze folgen. Ist aber erst mal gut für den DAX und Dow Jones. Bis es richtig kracht.

Spaniens Banken befinden sich in schlechter Gesellschaft. Sie haben es auf die Liste jener Institute in Europa geschafft, denen Investoren nicht mehr über den Weg trauen – gleich neben griechischen, irischen und portugiesischen Geldhäusern.

weiterlesen bei: Cash.ch

Um gegen Steuerbetrüger vorzugehen, will Spanien künftig Barzahlungen von über 2500 Euro in der Geschäftswelt nicht mehr erlauben. Wer gegen das Gesetz verstößt, muss hohe Bußgelder bezahlen.

weiterlesen bei: WON

%d Bloggern gefällt das: