Die Zahl der rechtskräftig verurteilten Straftäter in Deutschland sinkt weiter. Die Gerichte haben 2011 etwa 807 800 Menschen verurteilt – so wenige wie nie seit Beginn der Statistik im Jahr 2007. Damals waren es noch zehn Prozent mehr , wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Dienstag mitteilte.

Bei Jugendlichen und Heranwachsenden ist die Zahl der verurteilten Straftäter im Vergleichszeitraum sogar insgesamt um 18 Prozent auf etwa 127 750 gesunken. Dass Jugendkriminalität und insbesondere die für Schlagzeilen sorgende Gewaltkriminalität junger Menschen zurückgeht, belegen nach Einschätzung von Fachleuten wie dem Kriminologen Christian Pfeiffer auch andere Statistiken.