Dass die Bundeskanzlerin beim Besuch im schuldengeplagten Portugal auf Protest treffen würde, war klar. Von einem Dorf wird sie hingegen willkommen geheißen. Dort soll sie die Schließung einer Steiff-Fabrik verhindern.



weiterlesen bei: Handelsblatt