Anderthalb Wochen nach der tödlichen Gewaltorgie am Berliner Alexanderplatz sind zwar gegen zwei Verdächtige Haftbefehle ergangen, der mutmaßliche Haupttäter wurde nach Angaben der „Berliner Morgenpost“ am Donnerstagabend trotz eines Geständnisses wieder auf freien Fuß gesetzt.


Ein dritter Verdächtiger (19) entging einem Haftbefehl, da ihm lediglich gefährliche Körperverletzung vorgeworfen werden könne.


weiterlesen bei: t-online