Siemens beendet seinen verlustreichen Ausflug ins Solargeschäft. Der Elektrokonzern will die Sparten Solarthermie und Photovoltaik verkaufen, es laufen bereits Gespräche mit Interessenten. Künftig setzt das Unternehmen bei Ökostrom auf Wind- und Wasserkraft.

Kommentar – 22.10.2012
Wie bereits hier berichtet ist Siemens offenbar bei Rossi’s E-Cat eingestiegen. Somit macht der Ausstieg von Siemens bei dem Solarschrott auch Sinn. Das Märchen von der Wind-und Wasserkraft ist deshalb nicht besonders glaubwürdig. Dieser Blödsinn wird ebenfalls in der Versenkung landen.

weiterlesen bei: SPON